Wirtschaftliche Grundlagen

  • —Drittelfinanzierung (Genossenschaftskapital, Kredite, Zuschüsse Land&Förderer)
  • —Kostenreduzierung durch Eigenleistungen, Unterstützung durch örtliches Gewerbe und Handwerk?
  • —Ideale Größe ermitteln
  • (Kosten-/Einnahmenrelation)
  • —Mieter/Nutzer als Projektpartner (Ausbau von Räumen in Eigenregie, reduzierte Miete)
  • —Maßnahmen ohne gesicherte Finanzierung (z.B. Wiederherstellung eines Eingangsportals) ev. aufschieben, nicht alles Wünschenswerte ist sofort umsetzbar
  • —Vorteil Genossenschaft: Langfristige Perspektive, keine schnelle Amortisation erforderlich
  • —Rücklagenbildung muss eingeplant werden